Podcast

Stadt, Land, Krise

 

9 Vorfreude auf 2021: Nähe, Umarmung und etwas Exzess

Was wünscht ihr euch für 2021? Worauf freut ihr euch? Barbara schlägt vor, das Gute aus 2020 mit ins Jahr 2021 zu nehmen und dort zu vermehren. Unsere Hörerinnen wünschen sich vor allem die Möglichkeit, ihnen Nahestehende endlich wieder ohne Angst zu umarmen. Aber auch weniger Verpackungsmüll, ein neuer Familienbegriff und ein Home Office ohne Rückenschmerzen stehen auf der Wunschliste.

Hier geht’s zur neunten Episode!


8 Buchtipps für die Feiertage

Die Psyche, die stand bei uns allen in diesem Jahr unter großer Belastung: Die Corona-Krise hat das Jahr 2020 immens geprägt, global. Und jetzt findet der Ausklang des Jahres, mit den Weihnachtstagen und Silvester auch während eines bundesweiten Lockdowns statt. Was tun, wenn die Verwandten nicht besucht werden können, wenn mit den Freundinnen nicht ins neue Jahr getanzt werden darf? Wir empfehlen euch: Lest. Romane und Sachbücher, in denen die Selbstermächtigung von Frauen eine große Rolle spielt.

Hier geht’s zur achten Episode!


7 Männerseelen

Wie geht es dir? Gut, mittel, schlecht – oder normal? Vielen Männern fällt es schwer, auf diese Frage eine Antwort zu finden. Warum das so ist, und wie es Männern – nicht allen, aber doch einigen – gerade geht, darum dreht sich diese Episode. Mit dabei: Dag Schölper vom Bundesforum Männer und Lenz Schuster – er hat die Musik für unseren Podcast gemacht.

Hier geht’s zur siebten Episode!


6 Take Self Care!

Self Care. Selbstfürsorge. Das geht beim regelmäßig essen und schlafen los und endet im politischen Raum. Nicht zu verwechseln mit Selbstoptimierung! Und ganz schwierig wird’s, wenn die Self Care andere mit einbezieht, Kinder, Partner*innen oder Bekannte.

Hier geht es zur sechsten Episode!


5 Geschichten aus Ostdeutschland – mit Jana Hensel

Jana Hensel, 1976 in Borna nahe Leipzig geboren, gilt seit ihrem Buch “Zonenkinder” als wichtige ostdeutsche Stimme – und auch als die ostdeutsche Feministin der jüngeren Generation. Sie hat in vielen Büchern und journalistischen Texten über Ostdeutschland geschrieben, Geschichten, die sonst niemand erzählen wollte, wie sie sagt.

Hier geht es zur fünften Episode!


4 Ich nehm die Trauer mit

Der Tod eines geliebten Menschen kann eine ziemliche Überforderung mit sich bringen: Nicht nur der Austausch mit anderen hilft hier, es gibt auch Bücher wie etwa “Schwester Tod“, die einen Zugang zu “weiblicher” Trauerkultur anbieten. 

Hier geht es zur vierten Episode!


3 Black Lives matter

Feminismus muss antirassistisch sein – aber ist er das auch immer? Wir reden über Wut, schwierige Diskussionsrunden und darüber, was weiße Feministinnen lernen müssen und welche Schwarzen Autorinnen und BIPOC uns inspirieren. Zu Gast: Susanne Spahn.

Hier geht es zur dritten Episode!


2 Abtreibung

Ein Schwangerschaftsabbruch ist in Deutschland rechtswidrig, aber unter bestimmten Bedingungen straffrei. Am “Safe Abortion Day” (28.9.2020) reden wir in der zweiten Folge über Gesetze, das “Werbeverbot”, die mangelhafte Versorgungslage und die Mythen, die die Debatte um Abtreibung in Deutschland prägen.

Hier geht es zur zweiten Episode!


1 Lernt uns kennen!

In der ersten Folge geht es ums Kennenlernen: Laura und Barbara erzählen über sich und erinnern sich an Veranstaltungen von Frauenstudien, sprechen ein bisschen über Simone de Beauvoir und Hannah Arendt, beantworten gegenseitig “Wahr-Falsch”-Fragen und geben einen Überblick über die Themen der nächsten Wochen.

Hier geht es zur ersten Episode!


Hinter dem Podcast:
Als die Corona-Krise im Frühjahr 2020 die Welt verändert hat, haben sich auch die Leben von Laura Freisberg und Barbara Streidl verändert. Über Veränderungen, über das, was die Krise mit uns allen macht – und wie wir sie gestalten können, davon handelt dieser Podcast.

Was bleibt, ist das feministische Interesse an diesen Entwicklungen: Welche Strukturen legen Krisen offen? Und was macht uns Hoffnung? 

Die Hosts:
Laura Freisberg ist im Vorstand von Frauenstudien München. Sie mag Bücher, sie moderiert den “Leseclub” bei Frauenstudien München und hätte gerne mal mit Hannah Arendt eine Schachtel Zigaretten leer geraucht. Ihr Geld verdient sie mit Lesungsmoderationen, aber vor allem als Journalistin beim Bayerischen Rundfunk. Sie pendelt zwischen Stadt und Land, hat zwei Hochbeete und freut sich über Tipps, was wirklich gegen Nacktschnecken hilft.

Barbara Streidl ist auch im Vorstand, sie moderiert häufig Veranstaltungen wie Lesungen oder Diskussionsrunden. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, zuerst erschien von ihr als Co-Autorin “Wir Alphamädchen”, zuletzt “Feminismus” in der 100-Seiten-Reihe von Reclam. Daneben arbeitet sie auch beim Bayerischen Rundfunk als Moderatorin, Autorin und Produzentin von Features. Bis 2019 hat sie den “Lila Podcast” co-gehostet. Wenn sie nicht spricht oder schreibt, häkelt sie Überzüge für Bügel und spielt Bass.

Der Frauenstudien-Podcast Stadt, Land, Krise von Laura Freisberg und Barbara Streidl ist am 24. September 2020 gestartet.

 

9 Vorfreude auf 2021: Nähe, Umarmung und etwas Exzess

Was wünscht ihr euch für 2021? Worauf freut ihr euch? Barbara schlägt vor, das Gute aus 2020 mit ins Jahr 2021 zu nehmen und dort zu vermehren. Unsere Hörerinnen wünschen sich vor allem die Möglichkeit, ihnen Nahestehende endlich wieder ohne Angst zu umarmen. Aber auch weniger Verpackungsmüll, ein neuer Familienbegriff und ein Home Office ohne Rückenschmerzen stehen auf der Wunschliste.

Hier geht’s zur neunten Episode!


8 Buchtipps für die Feiertage

Die Psyche, die stand bei uns allen in diesem Jahr unter großer Belastung: Die Corona-Krise hat das Jahr 2020 immens geprägt, global. Und jetzt findet der Ausklang des Jahres, mit den Weihnachtstagen und Silvester auch während eines bundesweiten Lockdowns statt. Was tun, wenn die Verwandten nicht besucht werden können, wenn mit den Freundinnen nicht ins neue Jahr getanzt werden darf? Wir empfehlen euch: Lest. Romane und Sachbücher, in denen die Selbstermächtigung von Frauen eine große Rolle spielt.

Hier geht’s zur achten Episode!


7 Männerseelen

Wie geht es dir? Gut, mittel, schlecht – oder normal? Vielen Männern fällt es schwer, auf diese Frage eine Antwort zu finden. Warum das so ist, und wie es Männern – nicht allen, aber doch einigen – gerade geht, darum dreht sich diese Episode. Mit dabei: Dag Schölper vom Bundesforum Männer und Lenz Schuster – er hat die Musik für unseren Podcast gemacht.

Hier geht’s zur siebten Episode!


6 Take Self Care!

Self Care. Selbstfürsorge. Das geht beim regelmäßig essen und schlafen los und endet im politischen Raum. Nicht zu verwechseln mit Selbstoptimierung! Und ganz schwierig wird’s, wenn die Self Care andere mit einbezieht, Kinder, Partner*innen oder Bekannte.

Hier geht es zur sechsten Episode!


5 Geschichten aus Ostdeutschland – mit Jana Hensel

Jana Hensel, 1976 in Borna nahe Leipzig geboren, gilt seit ihrem Buch “Zonenkinder” als wichtige ostdeutsche Stimme – und auch als die ostdeutsche Feministin der jüngeren Generation. Sie hat in vielen Büchern und journalistischen Texten über Ostdeutschland geschrieben, Geschichten, die sonst niemand erzählen wollte, wie sie sagt.

Hier geht es zur fünften Episode!


4 Ich nehm die Trauer mit

Der Tod eines geliebten Menschen kann eine ziemliche Überforderung mit sich bringen: Nicht nur der Austausch mit anderen hilft hier, es gibt auch Bücher wie etwa “Schwester Tod“, die einen Zugang zu “weiblicher” Trauerkultur anbieten. 

Hier geht es zur vierten Episode!


3 Black Lives matter

Feminismus muss antirassistisch sein – aber ist er das auch immer? Wir reden über Wut, schwierige Diskussionsrunden und darüber, was weiße Feministinnen lernen müssen und welche Schwarzen Autorinnen und BIPOC uns inspirieren. Zu Gast: Susanne Spahn.

Hier geht es zur dritten Episode!


2 Abtreibung

Ein Schwangerschaftsabbruch ist in Deutschland rechtswidrig, aber unter bestimmten Bedingungen straffrei. Am “Safe Abortion Day” (28.9.2020) reden wir in der zweiten Folge über Gesetze, das “Werbeverbot”, die mangelhafte Versorgungslage und die Mythen, die die Debatte um Abtreibung in Deutschland prägen.

Hier geht es zur zweiten Episode!


1 Lernt uns kennen!

In der ersten Folge geht es ums Kennenlernen: Laura und Barbara erzählen über sich und erinnern sich an Veranstaltungen von Frauenstudien, sprechen ein bisschen über Simone de Beauvoir und Hannah Arendt, beantworten gegenseitig “Wahr-Falsch”-Fragen und geben einen Überblick über die Themen der nächsten Wochen.

Hier geht es zur ersten Episode!


Hinter dem Podcast:
Als die Corona-Krise im Frühjahr 2020 die Welt verändert hat, haben sich auch die Leben von Laura Freisberg und Barbara Streidl verändert. Über Veränderungen, über das, was die Krise mit uns allen macht – und wie wir sie gestalten können, davon handelt dieser Podcast.

Was bleibt, ist das feministische Interesse an diesen Entwicklungen: Welche Strukturen legen Krisen offen? Und was macht uns Hoffnung? 

Die Hosts:
Laura Freisberg ist im Vorstand von Frauenstudien München. Sie mag Bücher, sie moderiert den “Leseclub” bei Frauenstudien München und hätte gerne mal mit Hannah Arendt eine Schachtel Zigaretten leer geraucht. Ihr Geld verdient sie mit Lesungsmoderationen, aber vor allem als Journalistin beim Bayerischen Rundfunk. Sie pendelt zwischen Stadt und Land, hat zwei Hochbeete und freut sich über Tipps, was wirklich gegen Nacktschnecken hilft.

Barbara Streidl ist auch im Vorstand, sie moderiert häufig Veranstaltungen wie Lesungen oder Diskussionsrunden. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, zuerst erschien von ihr als Co-Autorin “Wir Alphamädchen”, zuletzt “Feminismus” in der 100-Seiten-Reihe von Reclam. Daneben arbeitet sie auch beim Bayerischen Rundfunk als Moderatorin, Autorin und Produzentin von Features. Bis 2019 hat sie den “Lila Podcast” co-gehostet. Wenn sie nicht spricht oder schreibt, häkelt sie Überzüge für Bügel und spielt Bass.

Der Frauenstudien-Podcast Stadt, Land, Krise von Laura Freisberg und Barbara Streidl ist am 24. September 2020 gestartet.