Spaßbremse.

Spielverderberin.

Killjoy.

Darum, um die feministische Spaßbremse, die Suffragette, die “Emanze” geht es diesmal. Laura Freisberg und Barbara Streidl betrachten das Dilemma der der Erziehung, dass viele Menschen, vor allem Frauen, eben nicht so wahrgenommen werden wollen und deshalb auch dann noch lächeln, wenn ihnen eigentlich nach schimpfen, fluchen oder heulen zu Mute ist. Einen Gegenentwurf dazu ist die femistische Killjoy, die auch die Sozialwissenschaftlerin Franziska Schutzbach wieder heraufbeschwört. Und dass der Feminismus im Laufe der Zeit genügend gelächelt hat (bzw. die feministischen Aktivist*innen), daran erinnert uns Andi Zeisler, US-amerikanische Autorin. Mitmachen: Schickt uns eure Killjoy-Zeichnung: ein Anti-Smiley mit grünen Strichen als Augen, per Mail an podcast(at)frauenstudien-muenchen.de

Links, Buchtipps und Hintergründe zu dieser Folge:

  • Virginie Despentes: King Kong Theorie, bei KiWi erschienen
  • Andi Zeisler: Wir waren doch mal Feministinnen! rowohlt Verlag
  • Franziska Schutzbach, „Die Erschöpfung der Frauen“ ist bei Droemer erschienen, die Autorin war gerade zu Gast bei Frauenstudien

Metadaten:

  • Produktion: Laura Freisberg und Barbara Streidl
  • Illustration (Linolschnitt): Laura Freisberg
  • Musik: Lenz Schuster

Spenden: Geht natürlich – alle Möglichkeiten findet ihr unter “Unterstützen” hier auf der Frauenstudien-Seite. Vielen Dank!

Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License
Social Media & Co.
avatar
Laura Freisberg
avatar
Barbara Streidl