Graue Zöpfe, Surfen und Katzenladys

Welche weiblichen Vorbilder haben wir für die Jahre, die noch kommen?

Ja, auch wir werden älter, Barbara hat die 50 fest im Blick, Laura wird dieses Jahr noch 40. Und auch wenn die große Party dazu vermutlich ausfallen wird, so ist es doch ein guter Anlass um übers Altern nachzudenken. Über Vorstellungen, die wir früher hatten, über fehlende weibliche Vorbilder und den ungnädigen Blick auf eine selbst. Im Gespräch: die Münchner Schriftstellerin Sandra Hoffmann, die mit knapp fünfzig noch Surfen gelernt hat und die sagt: wir müssen selbst die Vorbilder sein, die wir uns fürs Älter-Sein wünschen. Daneben noch Barbaras Freundin Susi, die sich vor allem davor sorgt, im Alter garstig gegenüber anderen zu werden.

 

Links und Hintergründe zu dieser Folge:

    • Buchtipp: Ulrike Draesner, Eine Frau wird älter ist bei Penguin erschienen
    • Buchtipp: Erni Kutter, Jahre, die uns geschenkt sind; Infos zum Buch bei fembooks
    • Buchtipp: Ursula Ott: Das Haus meiner Eltern hat viele Räume ist bei Penguin erschienen
    • Sandra Hoffmanns Radiofeature „Aloha, Alter“ über das Surfen ist noch beim NDR verfügbar
    • Und hier kommt Patti Smith auf der Nobelpreis-Verleihung:

    • Und hier Chrissie Hynde und James Walbourne mit „You’re a big girl now“

  • Produktion: Barbara Streidl
  • Illustration (Linolschnitt): Laura Freisberg
  • Musik: Lenz Schuster
  • Spenden: Geht natürlich – alle Möglichkeiten findet ihr unter “Unterstützen” hier auf der Frauenstudien-Seite. Vielen Dank!
    Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License
Social Media & Co.
avatar
Barbara Streidl
avatar
Laura Freisberg