Wie viele Damentoiletten gibt es im öffentlichen Raum?

“Die Geschichte des Patriarchats ist auch die Geschichte unserer Kanalisation”, sagt die Journalistin Rebekka Endler. In ihrem Buch erklärt sie, dass die Anzahl der öffentlichen Toiletten, die Frauen nutzen können, mit der ungerechten Aufteilung unserer Welt zu tun hat: Es gibt zu wenige Klos. Frauen verkneifen es sich. Sollen halt auch nicht so lange draußen sein. Und Wildpinkeln – ha! – gibt’s ja nur unter Männern.

Welche Auswirkung ein patriarchales Design und der männerbezogene Fokus auf alltägliche Gegenständen, Krankheits-Diagnosen und unsere Sprache auf ein faires Miteinander aller Geschlechter hat, darum geht es in dieser Episode.

Links und Hintergründe zu dieser Folge:

Verlosung:

Wir haben zwei Exemplare des Buchs verlost – die Gewinnerinnen sind benachrichtigt. Danke allen fürs Mitmachen!

Metadaten:
  • Produktion: Laura Freisberg und Barbara Streidl
  • Illustration (Linolschnitt): Laura Freisberg
  • Musik: Lenz Schuster

Spenden: Geht natürlich – alle Möglichkeiten findet ihr unter “Unterstützen” hier auf der Frauenstudien-Seite. Vielen Dank!

Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License
Social Media & Co.
avatar
Laura Freisberg
avatar
Barbara Streidl