Diskussion: Was sind eigentlich „Frauen-Bücher“?

Diskussion: Was sind eigentlich „Frauen-Bücher“?

Wenn die Rede von einem „Frauen-Buch“ ist, dann schwingt in dieser Beschreibung oft etwas Seichtes oder Triviales mit. Von einer Frau geschrieben, angesiedelt in einer weiblichen Lebenswelt, dazu ein dekoratives Cover und eine weibliche Protagonistin – also keine...

Leseclub: „Frauen und Macht“ – Nachbericht

Die britische Historikerin Mary Beard nennt ihr 100-Seiten schmales Bändchen “Ein Manifest” – aber es ist natürlich viel mehr: Es ist die heraus destillierte Essenz von über 3.000 Jahren Frauenfeindlichkeit in der abendländischen Kultur, von Homers Odyssee über...