Lesung & Diskussion: „Wut“ mit Johanna Kuroczik

Wut. Zorn. Anger. Furor. Rage.

Wörter gibt es viele für das, was wir alle kennen, häufig fühlen und bestimmt genau so häufig unterdrücken. Über „Wut“ hat die Journalistin und Ärztin Johanna Kuroczik ihr erstes Buch geschrieben. Kuroczik sieht in dieser Emotion viel Positives, sie ruft auf zu „Mut zum Zorn“. Die aktivistische Kraft etwa der Women’s Marches, die gegen die sexistische „Grab ‚em by the pussy“-Politik mobil gemacht haben. Es gibt und gab viele wütende Frauen – und die Gründe für ihren Zorn lohnen einer genauen Betrachtung.

»Ich habe meine Wut genährt wie eine Wölfin ihr Junges, und ich habe Erleuchtung, Lachen, Schutz und Wärme gefunden, wo es kein Licht gab, keine Nahrung, keine Schwestern und keine Zuflucht.« Audre Lorde

Lange galten wütenden Frauen als Wesen, die nicht ernst genommen werden konnten. Sie konnten ihre Gefühle nicht zeigen, mussten den Ärger herunterschlucken – weil Zorn unweiblich erschien und überhaupt unangemessen. Dabei sind Frauen genauso wütend wie Männer oder andere!

Wut und Zorn: Ein Motor für Veränderung

Es ist aber gut möglich, dass viele aufgrund der gesellschaftlichen Erwartungen alternative Wege gesucht und gefunden haben, um ans Ziel zu kommen ohne Wut zu zeigen. Denn: Nicht jede Frau ist eine Audre Lorde. Aber auch nicht jede Frau ist eine rachsüchtige Black Mamba wie die von Uma Thurman gespielte Wütende in Quentin Tarantinos Film „Kill Bill“.

»Die Wut ist viel zu kostbar, um sie zu verschleudern.« Johanna Kuroczik

Über Wut als Alarmsignal, Zorn als Motor dafür, Dinge ändern zu wollen, spricht Johanna Kuroczik am 2. Juni in der Buchhandlung Buch & Bohne mit Moderatorin Alexandra Martini. Endlich wieder eine echte Veranstaltung!

Gut zu wissen

  • Eintritt: 4,00 €, ermäßigt: 2,00 €
  • Wegen begrenzter Plätze in der Buchhandlung bitten wir unbedingt um eine Anmeldung:

Weitere Informationen

 

Das Buch

Das Buch „Wut – Mut zum Zorn“ von Johanna Kuroczik ist im Hirzel-Verlag erschienen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Datum

02 Jun 2022

Uhrzeit

19:30 - 21:00

Kosten

4,00€

Veranstaltungsort

Buch & Bohne
Kapuzinerplatz 4 (Eingang Häberlstraße), 80337 München
Website
http://www.buchbohne.de/
Kategorie

Veranstaltende

Frauenstudien München
E-Mail
info@frauenstudien-muenchen.de

Referentin

  • Alexandra Martini
    Alexandra Martini
    Moderatorin

    Alexandra Martini, *1990, ist Schauspielerin und freie Journalistin. Viele kennen sie von Bayern 2, wo sie regelmäßig als Moderatorin zu hören ist, oder als Mitglied des Ensemblekollektivs raststättentheater.

  • Johanna Kuroczik
    Johanna Kuroczik
    Autorin

    Johanna Kuroczik, *1990, hat in Leipzig Humanmedizin studiert und als Assistenzärztin in einer psychiatrischen Klinik in Berlin praktiziert. Nach Stationen in Indien, Australien und Jordanien hat sie sich dem Journalismus zugewandt und ist seit 2019 Redakteurin im Ressort Wissenschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Mit ihrem Buch „Wut“ war sie schon zu Gast im Frauenstudien-Podcast „Stadt, Land, Krise“.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.