Veranstaltungstipp – 2. Feministische Denkumenta

Wir wollen hiermit auf die Veranstaltung „Denkumenta“ hinweisen; eine Tagung, auf der in Workshops über gutes Leben für alle nachgedacht wird. Sie findet dieses Jahr zum zweiten Mal vom 16.-19. August 2019 statt und steht unter dem Titel “Über_setzen. Gutes Leben für die ganze Welt”. Hintergründe dazu geben feministische Diskussionen, Praktiken und Forschung der letzten Jahrzehnte sowie aktuelle Diskussionen. Es ist möglich, einfach an der Tagung teilzunehmen und es ist möglich, selbst einen Workshop zu gestalten. Angestoßen wird die Tagung von den Autorinnen des „ABC des guten Lebens“. Die erste Denkumenta fand 2013 unter dem Titel “Gutes Leben im ausgehenden Patriarchat” statt. Einige Eindrücke der letzten Tagung finden sich hier.

„Über_setzen. Gutes Leben für die ganze Welt“, das Thema der 2. Denkumenta beschreibt die Autorin und Bloggerin Antje Schrupp – Gast bei unserer Konferenz “Der nächste Schritt” und bei unserem Leseclub – folgendermaßen:

„Damit gutes Leben nicht nur für wenige, sondern für die ganze Welt möglich wird, braucht es Über_setzungen. Den Versuch, andere zu erreichen, auch dort, wo keine Brücken sind. Die Ankunft im besseren Leben ist dabei nicht mehr als eine Hoffnung. Im Mittelmeer wird das seit Jahren auf brutale Weise deutlich. Trotzdem ist das Über_setzen notwendiger denn je. Nicht nur Meere und Grenzen gilt es zu überwinden, sondern auch Abgründe zwischen verfeindeten politischen Lagern, unterschiedlichen Sprachen, sozialen Milieus, der Realität und dem guten Leben. Das ist nicht einfach eine Utopie, sondern eine konkrete Praxis. Es braucht Mut und Denkarbeit, Erfindungsgeist und Vermittlung. Wie können wir über_setzen?“

Die Tagung findet von Freitagabend, den 16. August bis Montagmittag, den 19. August im Tagungszentrum St.Arbogast nahe Bregenz in Vorarlberg/Österreich statt. Kosten einschließlich Übernachtung und Vollpension 245,-/295,-/365,- Euro. Nähere Informationen finden sich unter dem Anmeldebogen.

 

Weitere Infos und Kontakt: cornelia-roth@web.de