FRAUENSTUDIEN GOES DIGITAL

Barbara Streidl bei „Feminismen 4.0 – Genderpolitik in der Digitalisierung“

Unsere Vorständin Barbara Streidl ist am 31. Mai 2019 als Referentin auf der Tagung „Feminismen 4.0 – Genderpolitik in der Digitalisierung“ zu Gast. Die Tagung findet vom 31. Mai bis 01. Juni 2019, in Kooperation mit dem Netzwerk Genderforschung
und Gleichstellungspraxis Bayern, in der Evangelischen Akademie Tutzing statt.

Die zunehmende Digitalisierung macht sich innerhalb der Gesellschaft deutlich bemerkbar. In allen Lebensbereichen – vor allem der Arbeitswelt – zeichnet sich ein digitaler Wandel ab. Die Frage ist dabei, ob und inwiefern die Digitalisierung eine Genderdimension beinhaltet und welches Potential und welche Risiken dahinterstecken?

Bietet der Digitalisierungsprozess eine Chance für mehr Geschlechtergerechtigkeit und Gleichstellung? Welchen Nutzen kann der digitale Wandel für eine feministische Politik und die Interessen von Frauen haben? Welchen Beitrag kann dabei der Netzfeminismus leisten? Und welche Möglichkeiten und Optionen gibt es, die negativen Konsequenzen digitaler Kommunikation zu unterbinden?

Diese und weitere Fragen sollen auf der Tagung diskutiert werden.

Weitere Informationen zur Tagung und das komplette Programm findet sich hier.