Workshop: “Man for a day”

Der Workshop „Man for a day“ von Diane Torr ist eine einzigartige Erfahrung für alle, die daran teilnehmen. Häufig ist es die Neugier, die Frauen antreibt, sich für einen Tag in einen Mann zu verwandeln: Sie möchten Verhaltensweisen, die als typisch männlich gelten, nachfühlen: Etwa bei einem Autokauf gibt es in der Regel große Unterschiede, ob das Auto von einem Mann oder von einer Frau gekauft wird … Dabei geht es auch darum, zu verstehen, was „normales“ Verhalten von Frauen und Männern ist. Und warum viele Frauen den Eindruck haben, dass nicht wenige Männer mit eben diesem normalen Verhalten auch dann relativ problemlos „davonkommen“, wenn sie anecken oder andere damit verletzen. Der „Man for a day“-Workshop ist ein Experiment – und hat keinesfalls das Ziel, Frauen an männliche Verhaltensmuster anzupassen.

Begonnen hat Diane Torr 1990 in New York mit einem „Drag King“-Workshop, den sie seitdem in den USA, in Europa und Asien immer wieder durchgeführt hat. Das Konzept hat sehr viel mediale Aufmerksamkeit generiert; viele kennen den „Man for a day“ aus dem gleichnamigen Film von Katarina Peters aus dem Jahr 2012.

Ablauf des zweitägigen Workshops:
Gemeinsam mit ihrem Maskenbilder verändert Diane Torr am ersten Tag jede Teilnehmerin des Workshops in einen Mann: Es gibt eine neue Frisur, einen 3-Tage-Bart, Veränderung der Figur und der Kleidung, etc.
Danach lernen die „Men for a day“ zu laufen, zu essen, zu trinken, zu lächeln, sich zu unterhalten – sie lernen all das neu als Männer.
Im Anschluss wird die neue Identität in der Öffentlichkeit ausprobiert: Ein Besuch in einem Café, Restaurant, Billardclub, Stripclub, Tanzsalon steht dann auf dem Programm.
Am zweiten Tag geht es um die Auswertung der Erfahrungen. Jede Teilnehmerin lernt, sich selbst in einen „Man for a day“ zu verwandeln. Die neue Identität kann verändert und angepasst werden. Eine Feedback-Runde schließt den Workshop ab.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Stadt München, Gleichstellungsstelle für Frauen.

gst-12pt

 

 

Der Workshop ist auf 15 Teilnehmerinnen beschränkt; das Angebot richtet sich ausschließlich an Frauen.
Veranstaltungsort: München (Details erfolgen nach verbindlicher Anmeldung)

Termin: Samstag, 8. 11 12.00–22.00 und Sonntag, 9.11.2014 von 11.00 – 17.00
Kosten für den 2-tägigen Workshop: 115,00 EUR, ermäßigter Preis 95,00 EUR
Die Anmeldung ist erst nach Vorauskasse gültig.

Links zum Thema:
LINK zum ARTE-Film

„Der männliche Blick“ – ein Feature im Bayerischen Rundfunk von Julia Fritzsche und Anne Fromm

— Über das Experiment von Christian Seidel, „Die Frau in mir“ zu entdecken, gibt es ein gleichnamiges Buch sowie einen Film

Seminar von Kirsten Lilli “Freie Genderwahl / Das Private ist politisch” an der Georg-von-Vollmar-Akademie

6 Kommentare “Workshop: “Man for a day”

  1. Ich möchte mich nochmal ganz herzlich für die Organisation des Man-for-a-day-Workshops bedanken! Den Film dazu hatte ich länger schon mal gesehen und habe mich gefreut, jetzt selbst teilnehmen zu können. Es waren zwei sehr spannende, kurzweilige, nachdenkliche, lustige Tage mit Diane Torr. 🙂 Und ich bedaure, zu weit weg von München zu wohnen, um mich direkt noch einmal mit den anderen Frauen bzw. Männern zu verabreden. Wir hatten auch darüber gesprochen, wie toll es wäre, sich vllt. nach einem Jahr noch einmal zu treffen. Falls das Teilnehmerinnen von anderen Workshops auch so ging, so dass sich ein Workshop-Teil 2 lohnen könnte, dann wäre ich bei einem Wiedertreffen gerne mit dabei.

  2. Was für ein cooler Workshop! Es war eine wirklich tolle Erfahrung – ich glaube, für jede von uns!! Würde den Workshop sofort wieder machen – und Diane Torr hat gemeint, dass sie auch gerne wieder nach München kommen würde! Vielleicht entsteht ja doch noch eine Drag-King-Gruppe in München …

  3. Herzlichen Dank an Frauenstudien München für die großartige Organisation und die tolle Idee, einen Workshop mit Diane Torr zu veranstalten. Die beiden Tage und der damit einhergehende Perspektivenwechsel waren bereichernd und inspirierend!

  4. Ich wollte mich kurz melden und ganz herzlich BEDANKEN, dass Sie die Dozentin nach München geholt und für so einen vergleichsweise günstigen Teilnahmebetrag diesen Workshop ermöglicht haben.

    Das war trotz der großen Gruppe eine sehr intensive Arbeit und sie ging deutlich über das oberflächliche “Verkleiden” (Faschingspielen) hinaus, was ja auch die Absicht war. Für mich wurde das Ziel übererfüllt, weil es vor Ort noch so viele weitere Aspekte gab, die behandelt wurden. Clichées aller Art wurden zur Debatte gestellt und davon hatten auch wir Frauen genug, d.h. die Begrenzungen im eigenen weiblichen und auch menschlichen Hirn, und nicht immer nur die Grenzen des männerdominierten Umfeldes, sind ja auch ein fruchtbares Feld, was sich zu beackern lohnt.

    Diane Torr und ihre Helferinnen haben uns m.E. mit hoher Professionalität und mit individuellem Einfühlungsvermögen zu jeweils passenden Männertypen finden lassen und ich fühlte mich sowohl als auch nach den Exkursionen (in der Männerrolle) sehr gut betreut. Die Atmosphäre in der Gruppe war sehr offen und konstruktiv, und sowohl zur Dozentin wie auch untereinander gab es im Nachhinein noch Kontakte, was ja immer ein sehr gutes Zeichen ist. Es wurden Fotos ausgetauscht und am Montagabend nochmal getroffen mit allen, die Zeit und Lust hatten. Ich habe mir den Film “Man a day” gekauft, der einst von den Bücherfrauen gezeigt wurde und würde jederzeit eine Referenz abgeben für Frau Torr und ihre Arbeit.

  5. Hi there, Great comments, and thanks again for bringing me to Frauenstudien, Münich. I have fond memories of that time. Question: Can you please pass along the information to the workshop participants that I am giving an Advanced MAN FOR A DAY workshop in Berlin on May 7/8 2016. This is a special workshop only for previous participants. I don’t have everyone’s email addresses, unfortunately.
    Many thanks and all the best, Diane Torr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schön, dass Du einen Kommentar geschrieben hast. Denke daran,
die Kommentare müssen erst freigeschaltet werden.

weitere Veranstaltungen