FILMCLUB: “TULLY”

2020 startet energiegeladen mit unserem Filmclub und „Tully“

Marlo wohnt mit ihrer Familie in einem New Yorker Vorort und ist ziemlich überfordert. Sie hat gerade ihr drittes Kind zur Welt gebracht und  hat ziemlich viel um die Ohren: Ihr Sohn Jonah ist stark verhaltensauffällig und ihre Tochter Sarah droht in dem ganzen Trubel unter zu gehen. Drew, Marlos Ehemann, arbeitet viel und so trägt Marlo die gesamte Last der Familie. Als ihr Bruder Graig ein Nacht-Kindermädchen für sie anheuert, ist sie zunächst skeptisch. Doch die schlaue, witzige und ungewöhnliche Tully gewinnt sie schnell für sich. Tully ist all das, was Marlo sein könnte, in einer anderen Welt in einem anderen Leben. Aus dem distanzierten Verhältnis zwischen den Frauen entwickelt sich schnell eine einzigartige Freundschaft.

„Klar, in den Zwanzigern ist das Leben super. Aber dann kommen die Dreißiger um die Ecke wie ein Müllwagen um fünf Uhr früh“
(Marlo in „Tully“)

Der Film ist die dritte Zusammenarbeit der Drehbuchautorin Diablo Cody und des Regisseurs Jason Reitmann, der zusammen mit Juno (2007) und Young Adult (2011) eine Trilogie komplettiert, die die Aufgaben und Realitäten von starken Frauen in der amerikanischen Gesellschaft portraitiert.  Behandelt werden unter anderem die Rolle der Mutter in der Familie und Gesellschaft sowie der eigene Anspruch an Familienleben und Körper. Der Film ist gespickt mit Szenen, die Menschen, die selbst Kinder haben, aus eigener Erfahrung kennen.

„Sie wissen schon, dass (in dem koffeinfreien Kaffee) auch Spuren von Koffein drin sind?“ …. „Wollen Sie ihn immer noch?“
(Frau an Marlo in „Tully“)

Am Ende bleibt die Frage, welches Frauen- und Familienbild in unserer Gesellschaft angebracht ist und welche Rolle die Gesellschaft oder Väter als Teil der Gleichung spielen sollten.

Im Anschluss

Nach der Filmvorführung wollen wir mit euch über den Film diskutieren und gehen näher auf Themen wie Mental Load, postnatale Depression und Care Arbeit ein. Wir gehen anschließend in die Gaststätte Rumpler, wo noch Raum und Zeit für einen informellen Austausch besteht. Ein Tisch ist schon für uns reserviert.

 

Gut zu wissen:

Eintritt: 5 Euro, 4 Euro ermäßigt.

Sitzplatzreservierung: info@frauenstudien-muenchen.de.

Einlass und Abendkasse: 17:00 Uhr. Wir bitten, die reservierten Plätze bis spätestens 17:20 Uhr einzunehmen.

Die Vorstellung findet in Kooperation mit dem Werkstattkino statt.

 

Hier geht’s zum Trailer:

Regie: Jason Reitman / Drehbuch: Diablo Cody / Mit: Charlize Theron, Mackenzie Davis, Ron Livingston, Mark Duplass
Jahr: 2018 / Filmlänge: 95 min

2 Kommentare “FILMCLUB: “TULLY”

  1. Hallo ihr Schönen wunderbaren Frauen,

    der Termin 3.Februar 2020 ist bestimmt ein Tipp – oder gar Druckversehen ?
    Oder verstehe ich etwas nicht so ganz riecht ?
    Womöglich soll es der 3.Oktober 2020 sein.
    Wenn sich diese wage Vermutung auch nicht ganz recht ist, bitte schickt mir dass passende Datum zu.

    Danke
    Vielen Dank
    Seid reich gesegnet
    Romy – Helena Wedel

    • Liebe Romy,
      nein, kein Fehler – das Datum liegt in der Vergangenheit (deswegen siehst du die Veranstaltung auch nur im Archiv).
      Vielleicht bei einer nächsten Gelegenheit? Es kommen ja einige Veranstaltungen in den nächsten Wochen, darunter auch ein Filmclub.
      Grüße!
      Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schön, dass Du einen Kommentar geschrieben hast. Denk daran,
die Kommentare müssen erst freigeschaltet werden.

weitere Veranstaltungen